23 | Auf der Baustelle: Schimmelsanierung? Wenn, dann richtig!

Denn mal ehrlich: Wie oft willst du dich √ľber diesen Schimmel noch √§rgern? Ganz abgesehen davon, dass er die √Ąsthetik st√∂rt: Er ist eine Gefahr f√ľr deine Gesundheit! Und er zeigt oftmals einen tiefer liegen-den Schaden an, den du beheben kannst. Und dann ist Ruhe. Wie das geht? Erf√§hrst du in dieser Folge!

19.03.2024 32 min

Zusammenfassung & Show Notes

ūüßęūü¶łūüŹĽ‚Äć‚ôāÔłŹ In dieser Folge nehmen wir euch wieder mit auf die Baustelle. Dieses Mal geht‚Äôs in den Keller und wir schauen uns eine Schimmelsanierung an, die Pascal seit Beginn begleitet. Wenn du hartn√§ckigen Schimmel zu Hause hast, der immer wieder kommt - oder gro√üe Stellen bef√§llt, ist diese Folge F√úR DICH!¬†
 
 
Wir gehen zusammen einmal durch den Prozess einer (soweit!) gelungenen Schimmelsanierung ‚Äď von der Identifikation des Problems √ľber die Bek√§mpfung bis hin zur Vermeidung zuk√ľnftiger Sch√§den.
 
 
Hört rein und erfahrt, wie mit Pascals Hilfe und einer guten Fachfirma auch eine Schimmelsanierung ein Happy End haben kann. 
 
 
Außerdem geht es um diese Fragen: 
 
 
  • Wann reicht wegwischen nicht mehr? Wann brauche ich¬† eine Schimmelsanierung?
  • In welchen Schritten l√§uft eine professionelle Schimmelsanierung ab?
  • Was ist das A & O, damit eine Schimmelsanierung auch wirklich erfolgreich ist?
  • Wie lange dauert so eine Sanierung und was kostet sie?
  • Wann muss ich bei Schimmel sofort t√§tig werden?
  
 
Nach dieser Folge wisst ihr, worauf es ankommt und wann ihr t√§tig werden m√ľsst um die Bausubstanz und eure Gesundheit zu sch√ľtzen.¬†
 
 
Bist du bereit? Oh YES. Los geht’s. Denn Hauswissen ist Macht. 
Wir w√ľnschen dir viel Spa√ü mit dieser Folge!
 
  
 
Pascal & Rieke
 
Dein Team vom HausWissen Podcast
ūüŹ°ūüéß
  
  
   
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
 
ūüéČDER PODCAST GEF√ĄLLT DIR?¬†
 
Wir freuen uns riesig √ľber dein Abo, 5 Sterne oder eine tolle Rezension.¬†
Und empfiehl uns gerne weiter! :)
 
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 
 
ūüď©THEMENVORSCHL√ĄGE ::: FEEDBACK ::: FRAGEN¬†
Mail uns gerne an hauswissen@bsv-hewel.de 
 
  
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 
  
ūüďĆDU M√ĖCHTEST UNS F√úR DEIN HAUS BEAUFTRAGEN? :::
  
Hier geht‚Äôs zu unserem Sachverst√§ndigen B√ľro¬†
"BAUSACHVERSTAND HEWEL“: https://www.bausachverstand-hewel.de/ 
 
 
 
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
 
LINKS ZUR FOLGE
 
Umweltbundesamt: Leitfaden zur Vorbeugung, Erfassung & Sanierung von Schimmelpilzen in Gebäuden (190 Seiten)
 
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/421/publikationen/uba_schimmelleitfaden_final_bf.pdf
 
 
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
 
ūüí°H√ĖR-TIPPS ZUR FOLGE :::
2 | Schimmelursachen. Wie du Schimmel wirksam vorbeugen kanns
 
 
7 | Richtig L√ľften. Der Gamechanger.¬†
 
  
11 | Keller richtig l√ľften! F√ľr ein Untergeschoss ohne Stock, Muff & Schimmel
 
 
18 | Gute Nacht, Schimmel! Wie du k√ľhl schl√§fst im Winter - ohne Schimmelgefahr!
 
 
20 | Der Praxisfall: Nasse Wände & andere böse Überraschungen - Was jetzt?
  
 
8 | Undichtes Dach?! Woran du es erkennst & was du tun sollest.
 
 

 
 
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 
 
 
::: INSTAGRAM :::
 
Folge uns f√ľr noch mehr HausWissen, Abstimmungen, Fotos und Infos.
 @hauswissen_podcast … Oder klick einfach HIER:  https://www.instagram.com/hauswissen_podcast/ 
 
 
 
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 
 
  
  
‚ŹįDISCLAIMER :::
 
Was wir dir hier liefern sind Impulse und allgemeine Informationen. Bevor du konkret an deiner Immobilie t√§tig wirst, ziehe zur Sicherheit einen Experten deines Vertrauens hinzu, der sich dein Haus und dein Problem ganz individuell ansieht und f√ľr dich die optimale L√∂sung findet. Dein Haus ist es wert.
 
 
::: TEAM :::
 
Experte: Pascal Hewel (Bausachverst√§ndiger, Energieberater, Sachverst√§ndiger f√ľr Schimmelpilzbewertung, Bauforensiker, Baumediator)
 
Moderation: Rieke Buning (Maklerin, Wertermittlerin)
 
Musik: Rock It Out Loud! by Alexis Messier / PremiumBeat by Shutterstock


 
::: UNSERE WEBSITE :::
 
Hier gibt’s noch mehr Hauswissen:

Transkript

So, wir kommen jetzt so allm√§hlich auf der Baustelle an. Es regnet auch ein bisschen, deswegen kommt mal mit, wir gehen jetzt mal rein. Okay, jetzt kommen wir hier in den Flur an. Wir zeigen jetzt schon ein paar Jacken. Dieses Treppenhaus ist abgeschirmt mit Plastikplanen. Und hier ist so ein Durchgang, wo wir jetzt mal in den Keller gehen k√∂nnen. Wie so eine Campingt√ľr, so Plastikplanen mit Rei√üverschluss. Moment, ich nehme euch mal mit. Treppe runter. Hier liegt auch auf den Treppen so eine Textilschicht. Die ist mit Kreppband festgeklebt √ľber uns. Ist alles abgedichtet mit so einer d√ľnnen, knisternden Plastikplane. Oh, es knistert in den Luft schon hier. Okay, ah, da ist schon Pascal. Ja, moin Nicke. Moin, guck mal, wen ich alles mitgebracht habe.
SPEAKER 2
00:00:50
Ja, die wird langsam voll hier gerade.
SPEAKER 1
00:00:53
Ja, heute wird es voll auf der Baustelle. Kleine, feine Schimmelsanierung heute hier.
SPEAKER 2
00:01:00
Genau, klein, aber fein.
SPEAKER 1
00:01:02
Ich glaube auch tats√§chlich, einige von euch wissen schon ganz genau, was eine Schimmelsanierung bedeutet, hatten das auch schon. F√ľr alle anderen mal ganz kurz erkl√§rt, bevor wir heute ein bisschen tiefer reingehen. Da geh√∂rt eigentlich alles dazu, vom Erkennen, dass ich irgendwo Schimmel in der Wohnung habe, zur Identifizierung der Ursache. Das spielt eigentlich mit die gr√∂√üte Rolle. Da muss es sauber entfernt werden und hinterher noch mal nachgemessen, damit man wirklich wei√ü, okay, das war auch wirklich erfolgreich.
SPEAKER 2
00:01:29
Genau, und Erfolgskontrolle gehört aus meiner Sicht immer dazu.
SPEAKER 1
00:01:32
Ja, klar, weil du willst ja keine optische Verbesserung. Sonst kannst du einfach streichen, wenn du wei√üt, der Schimmel kommt sowieso wieder. Das ist bei Streichen eigentlich die Garantie. Und deswegen, das hier geht ein bisschen tiefer. Und das schauen wir uns heute mal genauer an. Und wir haben euch bei Insta gefragt, das machen wir ja gerne, wir haben euch mal gefragt, ob ihr bei euch zu Hause schon mal Schimmel entdeckt habt. Und das war echt interessant, weil die meisten von euch, also fast die H√§lfte, kann man sagen, 45% haben schon mal so kleine Stellen zumindest zu Hause entdeckt. Und dann gut ein Drittel, also wirklich 36%, haben gro√üe Fl√§chen bei sich zu Hause. So sch√∂ne, gro√üe, wo auch immer, vielleicht hinterm Schrank, wo die so sitzen. Hinter Bett. Dann haben wir 18% von euch, die gesagt haben, ja, Schimmel hatten wir schon. Und das wurde richtig gut saniert. Also Gl√ľckwunsch da, das ist richtig klasse. Und die interessanteste Zahl, fand ich fast, waren die 0% von euch, die gesagt haben, oh nee, ich habe noch nie Schimmel entdeckt. Finde ich sehr, sehr interessant, also wie weit das verbreitet ist einfach.
SPEAKER 2
00:02:39
Ja, Schimmel gibt es ja auch √ľberall. Im Neubau, im Altbau, √ľberall.
SPEAKER 1
00:02:44
Ja, dann lass uns doch mal heute genau hier gucken. Was sehen wir hier, Pascal?
SPEAKER 2
00:02:49
Wir sehen hier erst mal einen Feuchteschaden. Das w√ľrde ich sagen als Ursache. Vielleicht noch mal ganz kurz vorweg. Hier war es so, es gab mal wieder einen sch√∂nen Tag. Und ich wurde anrufen und der Kunde sagte, Mensch, wir haben Wasser im Keller und in der Garage. Und es steht alles voll mit Wasser. Und in den √úbergangsbereichen sieht man auch schon die ersten Schimmelsporen. Und als Sachverst√§ndiger bin ich auf den Weg gemacht, mir das angeguckt. Und tats√§chlich hatten wir hier massiv Wassereintritt in das Geb√§ude. Und dann kam gleich die 1. Ma√ünahme, die wir dann mit dem Kunden besprochen haben. Und das hie√ü, Wasser muss raus.
SPEAKER 1
00:03:29
Also es stand wirklich Wasser hier auf dem Boden? Hier auch, wo wir jetzt gerade stehen? √úberall, genau.
SPEAKER 2
00:03:36
Das dr√ľckte von unten, von oben. Und wir mussten nat√ľrlich erst mal feststellen, Wasser muss sich erst mal in einem gewissen Grundzustand haben.
SPEAKER 1
00:03:43
Und dann haben wir ermittelt. D.h. wir sind jetzt hier, wo wir gerade stehen, sind wir souterrain.
SPEAKER 2
00:03:49
Genau, das ist jetzt hier Keller.
SPEAKER 1
00:03:51
Also alle W√§nde, die uns umgeben, zumindest die Au√üenw√§nde, sind unter der Erde. Also man sieht hier auch tats√§chlich noch diese R√§nder. Wasserr√§nder, genau. Der Putz ist komplett abgeschlagen. Hier sind auch ein paar komische L√∂cher im Boden. Da m√ľssen wir uns gleich mal angucken, was das auf sich hat. Wie saniert man denn Schimmel am besten?
SPEAKER 2
00:04:12
Ja, die 1. Thematik ist immer, wo kommt der Schimmel √ľberhaupt her? Dann ging die Analyse los. Und wir haben uns dann angeschaut, welche Ma√ünahmen m√ľssen dann √ľberhaupt jetzt erfolgen? Und was passiert jetzt eigentlich hier alles? Und das war auch der Moment, wo es ein bisschen Erleichterung gab. Weil jetzt konnte man was machen.
SPEAKER 1
00:04:31
Und wie ist das dann? Du kamst hier rein, hier ganz konkret, und hier steht Wasser auf dem Boden. Was machst du dann als Erstes?
SPEAKER 2
00:04:39
Erst mal einen √úberblick gewinnen. Immer das Gleiche, also Ruhe bewahren, √úberblick gewinnen.
SPEAKER 1
00:04:44
Aber wie gehst du vor?
SPEAKER 2
00:04:46
Ich gehe vor, indem ich mir erst mal anschaue, was ist als Erstes nötig? Ich muss erst mal das Wasser entsorgen. D.h. wir brauchen erst mal jemanden, der hier das ganze Wasser absaugt. Und dann muss gemessen werden. D.h. ich gucke mir an, was ist die Ursache? Was ist hier, was läuft hier verkehrt? Warum haben wir Wasser im Haus und nicht am Haus?
SPEAKER 1
00:05:06
Das ist kein Problem, im Haus ist es immer doof. Wasser an der Wand ist okay, aber nicht innen bitte.
SPEAKER 2
00:05:12
Genau, nicht innen. Leider nicht, ich habe einen Schwimmbad. Aber hier war es so, dann haben wir das abgesaugt, das Wasser. Dann konnte man auch schon sehen, wo das Wasser herkommt. Weil es kam durch den Sockelbereich nach innen. D.h. wir haben einen Wasserschaden drau√üen gehabt, hat sich nachher sp√§ter auch noch mal rausgestellt. Das lag auch an einer Leitung. Also nicht nur der Regen. Das Wasser ist √ľber die defekte oder nicht mehr intakte Abdichtung im Sockelbereich in den Innenraum reingeflossen.
SPEAKER 1
00:05:44
Und hat dann hier die Feuchtigkeit hervorgerufen. Okay, dann, ach so, sorry. Punkt. Punkt. Dann wollte ich euch einen kurzen √úberblick geben, was euch gleich noch erwartet. Wir gucken uns gleich erst mal an, welche professionelle Schimmelsanierung ab. Damit ihr mal die Vorstellung davon habt, was da alles dazugeh√∂rt. Und auch beurteilen k√∂nnt, wenn euch was angeboten wird, ist das denn so in Ordnung. Oder ob ihr vielleicht statt dem Schimmel wegwischen tats√§chlich eine richtige Sanierung brauchen w√ľrdet. Weil der Schimmel zu Hause vielleicht doch immer wieder kommt. Und der ein gesundheitliches Problem ist. Dann gucken wir uns noch mal an, welche Schritte k√∂nnt ihr dann gehen, wenn ihr merkt, dass der Schimmel wegwischt. Und dann ist noch die spannende Frage, kann eine Schimmelsanierung vielleicht sogar mehr? Kann ich da vielleicht noch ein kleines Plus mit rausnehmen? Noch ein Bonus? Dass es sozusagen nicht nur behoben ist, sondern dass alles hinterher noch besser ist als vorher. Wir starten mal bei der professionellen Schimmelsanierung. Wann brauche ich die denn √ľberhaupt?
SPEAKER 2
00:06:53
Immer dann, wenn ich sichtbaren Schimmel habe. Wenn ich sehe, dass der Schimmel, obwohl ich ihn einmal weggewischt habe, immer wieder kommt. Dann muss ich mir nat√ľrlich √ľberlegen, woran liegt das?
SPEAKER 1
00:07:04
Das heißt, sagen wir mal ganz praktisch. Ich sehe, wie so viele von euch, ich sehe irgendwo eine kleine Stelle mit Schimmel. Dann kann ich die wegwischen. Da gehen wir noch mal in einer anderen Folge mehr drauf ein. Aber da könnte ich die noch mal wegwischen. Und wenn er dann nicht wiederkommt, ist fein, dann habe ich die Sache im Griff.
SPEAKER 2
00:07:22
Wenn ich die kleine Stelle wegwische und es kommt wieder, dann weiß ich schon ... Es kommt dazu, dass der Schimmel immer wieder Lust hat,
SPEAKER 1
00:07:30
hier sein Lager aufzuschlagen. Wie sch√∂n, gem√ľtlich. Ja, ohne Lagerfeuer. Ohne Lagerfeuer, gef√§lligst. Und was wollte ich noch fragen? Ach ja, genau, das sind die kleinen Stellen.
SPEAKER 2
00:07:42
Was ist, wenn ich eine gro√üe Stelle habe? Wenn ich eine gro√üe Stelle habe, dann bin ich nat√ľrlich immer alarmiert. Nicht nur als Sachverst√§ndiger, auch als Mensch. Was ist denn eine gro√üe Stelle? Etwas, was gr√∂√üer ist als eine Ausdehnung von einem halben Meter. Merkt ihr, das ist nicht nur ein kleiner Klecks, ein Handteller gro√ü, sondern das ist eine Stelle, die sich entweder so l√§ngs zieht oder eine runde Form hat und die einfach gro√ü ist. W√ľrde ich so ein halber Quadratmeter, so ganz grob, wenn ich das so in den Bereichen habe, dann wird es irgendwann ungem√ľtlich. Warum? Weil ich nat√ľrlich dann auch schon Auswirkungen haben kann,
SPEAKER 1
00:08:18
richtige Auswirkungen auf die Gesundheit. Auf die Gesundheit, ja, okay. Da könnt ihr auch gerne noch mal in unsere Folge Schimmelursachen reinhören. Da haben wir das noch ein bisschen mehr mit drin. Und kann so ein Schimmel denn auch in die Mauer reinwachsen? Oder bleibt der eigentlich relativ oberflächlich?
SPEAKER 2
00:08:36
Je nach Schimmelart kann das nat√ľrlich auch so ein bisschen, je nachdem, wie der Wandaufbau ist, in die Wand einarbeiten. Habe ich also einen Untergrund, z.B. Holzfaserplatten, dann kann das tats√§chlich auch den Bereich der Holzfaserplatte befallen. Beim Mauerputz, beim mineralischen Putz w√ľrde ich sagen eher nicht. Das ist nicht der Fall. Das ist eher oberfl√§chlich.
SPEAKER 1
00:08:58
Gut, also ich habe tats√§chlich das Bauwerk, was ich gerne sch√ľtzen m√∂chte. Ich habe die Gesundheit, meine Gesundheit. Wenn Kinder dabei sind, ist es noch viel wichtiger, die ich sch√ľtzen m√∂chte nat√ľrlich. Und dann merke ich, okay, ich hole mir mal jemanden dazu. Dann rufe ich den Herrn Hebel an, der wei√ü Rat. Der freut sich dann auch. Ja, das ist auch so ein Lieblingsbereich. Und dann kommst du und bewertest den Schimmelbefall erst mal. Erz√§hl mal.
SPEAKER 2
00:09:25
Genau, ich habe das ja relativ h√§ufig, auch f√ľr Verwaltung z.B. Und dann schaue ich mir das erst mal an. D.h. ich sehe nat√ľrlich das ganz oft. Und ich kann das schon relativ gut einordnen, auch wenn ich es schon sehe und noch nicht mal gemessen habe. Das ist das Erste, da gucke ich mir das an. Dann haben wir ja die erste Idee, was kann das eigentlich als Ursache haben? Dann haben wir mal gegessen und geschaut und vielleicht auch noch was aufgemacht, um zu gucken, wo liegt jetzt die eigentliche Ursache? Und dann wird unter Umst√§nden auch eine Probe genommen, um festzustellen, was haben wir denn √ľberhaupt f√ľr einen Pilz hier? Also ist das ein flugf√§higer Pilz oder nicht so flugf√§hig? Ist das ein Pilz, der eher auf eine feuchte Thematik hinweist? Oder gibt es vielleicht andere Gr√ľnde, warum der Pilz hier ans√§ssig ist?
SPEAKER 1
00:10:08
Und daraus kannst du auch dann erkennen, wie genau auch was f√ľr eine Art das ist und auch wie gesundheitssch√§dlich der ist unter Umst√§nden. Genau.
SPEAKER 2
00:10:16
Grunds√§tzlich haben wir √ľberall Schimmelpilz in der Au√üenluft, in der Innenluft, in Materialien drin. Aber es sind halt immer dann, wie immer, wenn es zu viel wird, ist es halt am Ende auch gesundheitssch√§dlich.
SPEAKER 1
00:10:27
Genau. Also in der Regel kann der Körper das ab, der gesunde Körper und die normalen, sage ich mal, Schimmelsporen, wenn es jetzt nicht irgendwelche Spezialsorten sind wahrscheinlich. Genau.
SPEAKER 2
00:10:37
Und ganz, ganz wichtig ist, und das liegt mir besonders am Herzen, bei Kindern darf man da nicht warten. Bei Kindern ist es noch ganz schlimm, weil die haben keine ausgebildete Lunge richtig. Die ist noch ganz frisch sozusagen. F√ľr die ist es extrem gef√§hrlich. Die k√∂nnen dann nat√ľrlich auf Grundlage einer Schimmelpilzvergiftung auch Sch√§digungen der Lunge auch f√ľrs Erwachsenenalter sp√§ter haben. Das ist wirklich ganz, ganz wichtig, dass man bei Kindern nicht guckt, ach, da schimmelt es ein bisschen. Nein, sofort handeln. Ganz, ganz wichtig. Das liegt mir auch sehr am Herzen.
SPEAKER 1
00:11:07
Ja, gut, dass du das nochmal sagst. Also du hast dir jetzt den Schimmel angeguckt, du hast Proben genommen, du hast ihn ins Labor geschickt, du hast das analysiert. Und dann ist, das ist so Step 1, und der nächste Schritt ist dann zu gucken.
SPEAKER 2
00:11:20
Die Ursache zu finden, die feuchte Quelle, die Quelle des Unheils.
SPEAKER 1
00:11:24
Ah, das Unheil. Ja, wollen wir es mal so nennen. Dramatik, genau. Ja, aber letztendlich ist es so.
SPEAKER 2
00:11:31
Also im Grunde genommen ist es so, dass ich mir nat√ľrlich erstmal angucke, die Quelle, wenn ich sie gefunden habe oder gemessen habe, dann kann ich nat√ľrlich sagen, okay, wir machen eine Bauteil√∂ffnung, schauen, gibt es da irgendwo eine L√ľcke, kommt da was von au√üen rein, kommt es von unten, von oben, wie auch immer, gibt es ein Rohrleitungsproblem. Das muss nat√ľrlich vorher analysiert werden. Und irgendwann steht das aber fest. Und wichtig ist, diese Quelle muss halt am Ende versiegen.
SPEAKER 1
00:11:56
Das muss man aus der Welt schaffen, sonst hast du halt die nächste Runde schon gebucht. Genau. Die nächste Wahnsinnsfahrt. Okay, die Schimmelursache ist gefunden. Und dann kommt der nächste Schritt.
SPEAKER 2
00:12:08
Der nächste Schritt ist dann die Erstellung des Sanierungsfahrplans,
SPEAKER 1
00:12:12
w√ľrde ich mal nennen.
SPEAKER 2
00:12:13
Also wie muss es eigentlich saniert werden? Und da ist es eigentlich auch schon so, dass man eine Fachfirma mit ins Boot holt und mit der zusammen dann klärt, welche Maßnahmen erforderlich sind, um den Zustand, den man gerne haben möchte, den trockenen Zustand wiederherzustellen.
SPEAKER 1
00:12:30
Da bist du noch dabei. Da bin ich noch dabei. Und danach läuft das dann erstmal ohne dich weiter. Und da geht es dann wirklich auf die Baustelle. Das, was wir jetzt hier sehen, hier sind einige von den Schritten schon passiert. Was passiert, während wir da nicht dabei sind?
SPEAKER 2
00:12:42
Wenn der Sanierungsfahrplan oder die Ursache gefunden ist, dann wird die Firma nat√ľrlich instruiert, die Bereiche abzutrennen, sodass wir keinen Schimmelbefall ins Haus reintragen, sondern m√∂glichst die Ursache hier belassen, wo sie denn ist am Ende. Das ist eigentlich ein ganz wichtiger Punkt. Sodass quasi alles das, was wir hier haben, auch hier bleibt.
SPEAKER 1
00:13:03
Okay, das hei√üt, das ist sozusagen die Zeltplane, durch die wir eben durchgestiefelt sind. Genau. Sorgt daf√ľr, dass die Sporen sich halt auch nicht wild √ľberall verteilen, dass ich es irgendwie in den Griff kriege.
SPEAKER 2
00:13:11
Ganz wichtig, genau.
SPEAKER 1
00:13:12
Okay.
SPEAKER 2
00:13:13
Es sei denn, es ist nat√ľrlich schon √ľberall, aber das w√§re dann ein anderer Fall. Aber hier in dem Fall ist es auch so. Dann kommt der zweite Punkt. Dann wird im Prinzip losgelegt und die betroffenen Stellen, betroffenen Bereiche werden erstmal ges√§ubert, abgeschlagen unter Umst√§nden. Also erstmal in einen Zustand versetzt, in dem ich dann sozusagen von Schimmelfreiheit spreche.
SPEAKER 1
00:13:34
Das heißt, Tapete kommt runter, der Putz wird von der Wand geschlagen. Genau.
SPEAKER 2
00:13:38
Und Materialien entfernt, die vom Schimmel befallen sind. Das kann ja auch zum Beispiel auch eine Verkleidung sein, eine Abdichtung, eine Dämmung.
SPEAKER 1
00:13:44
Eine T√ľr. Eine T√ľr.
SPEAKER 2
00:13:46
Das wird alles entsorgt, das braucht man nicht mehr.
SPEAKER 1
00:13:48
Kontaminiert, kommt weg. Genau. Okay, braucht keiner mehr. Gut. Was kommt dann, wenn ich alles entfernt habe, was mit Schimmel befallen ist?
SPEAKER 2
00:13:54
Dann wird der Rest desinfiziert. Also es wird im Prinzip so hergestellt, dass ein erneuter Schimmelbefall unter diesen Umständen nicht mehr möglich ist. Das heißt, ich habe den Putz abgeschlagen, der Schimmel ist weg, es wird gesäubert und ich habe jetzt einen Rohzustand, auf den ich wieder aufbauen kann.
SPEAKER 1
00:14:11
An welchem Schritt sind wir jetzt hier auf der Baustelle?
SPEAKER 2
00:14:13
Hier wurde jetzt schon getrocknet.
SPEAKER 1
00:14:14
Ah, das wäre der nächste Schritt. Der nächste Schritt, genau.
SPEAKER 2
00:14:16
Jetzt haben wir trockener gestanden. Jetzt wurden Messungen gemacht im Zuge dessen und dann wurde festgestellt, es ist jetzt trocken.
SPEAKER 1
00:14:24
Das ist auch diese Maschine, die hier steht. Und diese Platte, was macht die?
SPEAKER 2
00:14:28
Das war eine Heizplatte, die hat dann noch zusätzlich die Wand aufgeheizt.
SPEAKER 1
00:14:32
Damit die Feuchtigkeit rauszieht und dann?
SPEAKER 2
00:14:35
Genau, dass die Wand schön warm ist und dadurch die Feuchtigkeit besser raus, weil die trocknet ja die Wandoberfläche ab.
SPEAKER 1
00:14:42
Dann wird Feuchtigkeit aus der Luft gesaugt von dieser, das ist wirklich ein Klopper, das k√∂nnt ihr bei Insta auch sehen, das ist so ein richtig gro√üer Kasten. Da kann man auch, oben ist ein Display. Unten auf der R√ľckseite ist auch wie so ein Eimer. Der l√§uft dann mit Wasser voll. Der ist jetzt, w√ľrde ich sagen, so halb voll. Haben wir gerade ausgestellt. Der macht dann weiter, wenn wir gleich wieder weg sind.
SPEAKER 2
00:15:05
Ja, und der ist auch daf√ľr, dass die Feuchtigkeit, die hier rausdiffundiert, auch mit Abtrats montiert wird und zieht das dann aus der Umgebung.
SPEAKER 1
00:15:14
Und das hei√üt, das ist gerade der Schritt trocken. Das misst du aber auch sicher gleich nochmal, wie weit das jetzt fortgeschritten ist. Genau, genau. Da schauen wir dir gleich auch nochmal √ľber die Schulter. Kommen wir nochmal da drauf. Was ist heute dein Job? Was machst du heute hier?
SPEAKER 2
00:15:26
Also zum einen wollte ich mir das nochmal anschauen hier. Ich wollte einmal nochmal die befallenen Stellen mit der Forensikleuchte beleuchten. Wollte mal gucken, ob es noch Sporen gibt. Und ich wollte mir den Bereich angucken, wie viel Feuchtigkeit wir noch in der Wand haben. Ja, cool.
SPEAKER 1
00:15:42
Dann w√ľrde ich sagen, mach mal. Wir gucken dir zu. Du hast jetzt gerade deine Forensikleuchte angeschaltet. Ja, genau.
SPEAKER 2
00:15:50
Und ich leuchte jetzt die Bereiche ab, die ich vorher schon als befallen erkannt habe. Und bin jetzt dabei zu pr√ľfen, ob es noch Sporen oder sogenannte H√ľfen gibt. Das sind die feinen F√§den, die dann irgendwann farblich werden im Laufe der Zeit. Ich kann jetzt mit dieser Forensikleuchte, das ist jetzt mit einer Filterlampe, sehen, ob es noch Sporen im Bereich der Wand gibt oder nicht.
SPEAKER 1
00:16:18
Und w√ľrdest du sagen, diese dunkelblaueren Flecken, bleib da mal eben gerade. W√ľrdest du sagen, diese Flecken, das ist was? Nein. Nein, okay.
SPEAKER 2
00:16:27
Also wir finden hier tats√§chlich in dem Bereich hier keine Sporen mehr. Das sind dann eher so halbrunde oder runde Schattierungen, wie ich hier sehen kann. Das sind eher Reste von Tapeten und so weiter. Wir sehen hier zum Gl√ľck keine erneuten Sporen mehr in dem Bereich.
SPEAKER 1
00:16:46
Ich weiß nicht, phosphorisziert ist wahrscheinlich das falsche Wort. Aber da ist ja immer noch... Das florisziert, genau. Florisziert. Florisziert in den Bereichen. Wow.
SPEAKER 2
00:16:55
Und das f√ľhrt dann f√ľr mich dazu, dass ich das erkl√§re.
SPEAKER 1
00:16:58
Ich mache euch noch mal eben ein Foto davon. Das sieht einfach total irre aus, was man da sehen kann. Irre. Verr√ľckt. Okay. Genau.
SPEAKER 2
00:17:07
Also in dem Bereich, wo ich jetzt gerade geschaut habe, haben wir das nicht. Und die Messungen ergeben, dass die Wand mittlerweile trocken ist. Wir haben einen wirklich guten trockenen Wert f√ľr das Mauerwerk. Und da reicht auch so eine indikative Messform, weil ich nur eine Vergleichsmessung mache, inwieweit jetzt die Wand zum Sockel hin freuchtert wird.
SPEAKER 1
00:17:31
Ich zeig mal gerade dieses Messgerät. Das sieht hier auch witzig aus. Also du hast das jetzt gemessen und hast festgestellt, Wand trocken. Genau.
SPEAKER 2
00:17:41
Die Wand ist soweit trocken. Im Sockel haben wir noch eine ganz leichte Feuchte. Aber das wird jetzt im Laufe der Trocknung noch weiter zur√ľckgehen. Im Zuge dessen ist auch im Boden eine Probe entnommen worden. Und jetzt haben wir auch geguckt, inwieweit der Estrich betroffen ist. Und haben entschieden, dass im Zuge dessen der Estrich auch noch entfernt wird.
SPEAKER 1
00:17:59
Und das ist das Loch, was wir da sehen. Ja, genau.
SPEAKER 2
00:18:01
Da wurde eine Kernbohrung gemacht. Und dann konnte man dort den Estrich messen. Und wir haben festgestellt, dass der Estrich, den man hier oben sieht, dass der auch feucht ist. Und den kriegen wir so ohne weiteres nicht getrocknet. Und das ist auch kein Verbundestrich mit einer Dämmung drin. Das ist noch ein ganz alter Estrich sozusagen, der dann direkt die Schicht zwischen Beton und Fliesenbelag erstellt.
SPEAKER 1
00:18:25
Ja, den kann man ja auch durch die Fliesen irgendwie, wahrscheinlich unmöglich trocknen. Genau.
SPEAKER 2
00:18:30
Und deswegen wird das jetzt rausgeschlagen. Die Fliesen kommen neu. Und das wurde gerade der Versicherung mitgeteilt.
SPEAKER 1
00:18:37
Und die haben sich schon ein bisschen gefreut auf euch. Die haben sich schon gefreut, genau. Ja, sehr schön. Das heißt, dein Job war heute zu gucken, ist die Trocknung abgeschlossen, können wir weitermachen. Genau. Okay, wir können weitermachen. Das heißt, was kommt als Nächstes?
SPEAKER 2
00:18:52
Als Nächstes kommt jetzt der Estrich raus.
SPEAKER 1
00:18:54
Ach so, ja, genau. Ich meine, wenn das jetzt gemacht ist sozusagen?
SPEAKER 2
00:18:57
Wenn das jetzt gemacht ist, dann wird wieder angefangen aufzubauen. Das hei√üt, die Bereiche, wo wir jetzt diese Aussatzung haben, der untere Bereich des Putzes, wird abgeschlagen und wird angeputzt. Und dann haben wir hier auch ein paar Risse drin noch im Putz. Das wird nat√ľrlich in dem Zug gleich mitgemacht. Die sind auch lose. Die kann man auch h√∂ren. Und das wird dann alles angepasst und neu verputzt, angeputzt. Und dann wird wieder quasi zur√ľckgebaut in den Urzustand.
SPEAKER 1
00:19:23
Okay.
SPEAKER 2
00:19:24
Das muss dann die Versicherung tragen in dem Fall. Und die hat dann vorgegeben, was alles gemacht werden darf.
SPEAKER 1
00:19:29
Alles klar. Und wenn das dann passiert ist, dann n√§hern wir uns ja eigentlich der Vollendung. Und dann kannst du noch mal gucken, war das erfolgreich? Genau. Und sag mal, wenn du das jetzt hinterher noch mal freimisst, nach was f√ľr einem Zeitraum misst du das noch mal?
SPEAKER 2
00:19:44
Ja, ich mache das schon im Anschluss. Also, wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, dann mache ich eine Freimessung. Das heißt, dann wird noch mal geguckt, gibt es noch irgendeine Sporenbelastung im Bereich der Räume, die wir jetzt befallen hatten? Und das heißt, ich mache 3 Messungen im Grunde genommen. Einmal eine Außenmessung und 2 Innenmessungen. Das ist der Normalfall.
SPEAKER 1
00:20:05
Das heißt, die Außenluft, um zu gucken ...
SPEAKER 2
00:20:07
Welche Kontamination von au√üen kommt. Weil wir haben ja verschiedene Sporen, die drau√üen sind. Die befinden sich nat√ľrlich auch im Geb√§ude. Und dann kann ich halt nachvollziehen, okay, das ist jetzt ein von au√üen eingebrachter Pilz. Dann ist es auch in Ordnung. Und dann gucke ich halt, ob die Sporenbelastung hier auf eine Innenindikation hindeutet.
SPEAKER 1
00:20:25
Wenn du das jetzt misst, hast du dann eine Nulltoleranz? Oder darf da ein gewisser Grad an Sporen sein? Wahrscheinlich ist das dann auch mit dieser Außenmessung schon beantwortet, dass was draußen ist.
SPEAKER 2
00:20:35
Ja, auch. Aber es gibt auch eine gewisse Art von Sporent√§tigkeit, die man zul√§ssig annimmt. Und wenn man dar√ľber hinwegkommt, dann kann man davon ausgehen, dass es einfach immer noch eine Indikation durch Schimmelpilz hier im Innenraum ist. Und dann muss man halt noch mal gucken.
SPEAKER 1
00:20:50
Gut, alles klar. Das heißt, hier ist man kurz vor fertig.
SPEAKER 2
00:20:54
Hier sind wir kurz vor fertig, genau.
SPEAKER 1
00:20:56
Ich w√ľrde gerne noch mal von dir wissen, was meinst du, wie lange so eine Schimmelsanierung ungef√§hr dauert?
SPEAKER 2
00:21:02
Ganz unterschiedlich wie gro√ü. Es kann in der Woche erlegt sein, mit Anspruch dran. Es kann aber auch wie hier √ľber Wochen, wenn nicht sogar Monate, hinweggezogen werden. Weil nat√ľrlich auch die Versicherung muss sagen, ja, machen wir mit. Und dann m√ľssen die Ursachen gefunden sein. Dann m√ľssen die Firmen nat√ľrlich frei sein f√ľr solche Ma√ünahmen. Und das ist im Moment ein gro√ües Problem, weil wir hier im Landkreis Stadl im Moment so viele Feuchtesch√§den haben, dass die Firmen alle √ľberlastet sind.
SPEAKER 1
00:21:29
Und dann brauchst du nat√ľrlich alleine auch schon ganz technisch, damit was trocknet, brauchst du die Zeit, um es zu trocknen. Genau. Ach so, genau. Was ich dich auch noch fragen wollte, ist wahrscheinlich auch von bis. Aber was meinst du mit, was f√ľr Kosten kann man da so rechnen, wenn so eine Schimmelsanierung ansteht?
SPEAKER 2
00:21:45
Also Schimmelsanierungen sind nie g√ľnstig. Zumindest meine ich, wenn sie den normalen Bereich haben. Das wird sicherlich irgendwas im Bereich von 15.000 bis 20.000 Euro kosten. Das ist schon teuer. Die Trocknung, ich muss die Trocknungsger√§te stromen. Da muss der Putz abgeschlagen werden, neu geputzt. Da m√ľssen verschiedene Gewerke ran. Da muss vielleicht ein Mauerwerk aufgemacht werden, um eine Abdichtung neu zu machen. Und so kommen ganz viele Gewerke zusammen. Und am Ende sind das meistens Sachen, die √ľber 5.000 Euro kosten. Kann man so ganz grob sagen. Das ist je nach Haustype und Umfang der Ma√ünahme unterschiedlich.
SPEAKER 1
00:22:21
Je nach Größe wahrscheinlich auch. Hier war das ein größerer Fall.
SPEAKER 2
00:22:24
Bei Holzhäusern kann das z.B. mehr werden, wenn das Holz geschädigt ist. Bei Mauerwerken ist eine Trocknung eher nicht so aufwendig. Aber so muss man genau gucken. Das liegt manchmal dran, wie die Häuser gebaut sind. Und wie lange ich warte.
SPEAKER 1
00:22:40
Das Stichwort Holzhaus, da denke ich gerade so richtig, oh mein Gott.
SPEAKER 2
00:22:44
Da denke ich auch gleich an Pilz und Kuchen.
SPEAKER 1
00:22:46
Da wabert bei mir das Wort Totalverlust durch den Kopf. Kann das sein, dass das Haus einfach... Nein, im Grunde genommen nicht. Ich bin ein bisschen der Leichter, danke. Ich finde Holzhäuser auch so toll. Dann noch eine ganz spannende Frage finde ich. Kann so eine Schimmelsanierung denn mehr? Wenn ich jetzt schon anfange und so grundlegend an meinem Haus, an meinem Zuhause arbeite, kann ich dann noch was zusätzlich machen? Außer der Ursachenvorsorge?
SPEAKER 2
00:23:13
Ja, auf jeden Fall. Das berate ich auch immer. Man sollte am Ende schlauer werden. Und vielleicht die Wände anders aufbauen. Oder andere Farben nehmen, andere Putze nehmen. Man kann viel machen, um in Zukunft schimmelfrei zu leben. Das berate ich auch immer vorweg. Dass man weiß, was kann ich besser machen. Ich will, dass der Kunde am Ende immer schlauer ist. Und weiß, wie kann ich mit diesen Sachen umgehen. Man muss es immer Schimmel geben. Manchmal geht es auch ohne Schimmel.
SPEAKER 1
00:23:45
Wenn man es richtig aufbaut. D.h. ich habe am Ende nicht nur so wie vorher nur ohne Schimmel.
SPEAKER 2
00:23:50
Sondern ich habe es sogar besser als vorher. Genau, das ist das Optimum.
SPEAKER 1
00:23:54
Ja, sehr sch√∂n. Es gibt auch bei Schimmelsanierung ein Happy End. Und sowieso, gesundes Wohnen ist ein riesiges Thema. Und sehr zu empfehlen. Ich glaube, es ist klar geworden, dass es gesundheitlich wichtig ist, in einem schimmelfreien Haus zu wohnen. Wo man Atemwegserkrankungen ausl√∂sen kann. Das Immunsystem angreifen kann. Dann ist es wichtig, f√ľr sich zu gucken, wie gro√ü sind die Fl√§chen. Und auch bei kleinen Stellen, die immer wieder kommen, sich einen Experten mit dazu zu holen. Bei Pascale anzurufen. Und dann zu sanieren, wenn man merkt, es ist n√∂tig. Weil das, was man aufs Spiel setzt, ist die eigene Gesundheit. Und die Bausubstanz im Ende.
SPEAKER 2
00:24:35
Und die Thematik ist, wir haben jetzt einen Fall, wo wir es von au√üen haben. Aber es gibt genug F√§lle, wo wir auch das durch eigenes Verhalten verursachen. Und das kann ich nat√ľrlich auch abstellen.
SPEAKER 1
00:24:48
Da haben wir auch schon Folgen f√ľr euch. Die k√∂nnt ihr euch gerne mal anh√∂ren. Und zwar die Folge zum L√ľften. Das ist Folge Nr. 7. Und die anderen Folgentipps seht ihr auch hier unter der Folge in den Show Notes. Da habe ich euch das noch mal alles verlinkt. Und ich habe auch noch mal kurioses Wissen dabei heute. Schimmel kann, und das finde ich sehr kurios, unterschiedliche Farben haben. Das wei√üt du nat√ľrlich alles.
SPEAKER 2
00:25:13
Je nach Untergrund, nach Nahrung.
SPEAKER 1
00:25:15
Okay, willst du es erzählen? Nee. Kannst du aber gerne, weil du bist ja der Experte. Ich fand das so interessant. Weil Schimmel, das sind ja Mikroorganismen. Und das sind im Wesentlichen Pilze. Da können aber auch Bakterien usw. dabei sein. Also es kann so eine Mischung sein, unterschiedliche Materialien auf unterschiedlichen Oberflächen. Und dadurch können verschiedene Spezies von Schimmel, verschiedene Stämme von Schimmelpilzen einfach unterschiedliche Farben haben. D.h. z.B. einfach durch die Art werden die Pigmente bestimmt, die so ein Schimmelpilz hat. Die dienen ihm z.B. als Schutz vor UV-Licht. Auch ganz spannend. So eine Art Sonnenschutzfaktor. Und das können dann Pigmente sein von Melanin. Die sind dann so schwarz oder braun. Oder Carotinoiden, die sind gelb oder rot. Hört sich schon so ein bisschen eklig an. Und dann hängt es so ein bisschen davon ab, auf welchem Material wächst denn der Schimmel. Und das beeinflusst die Farbe halt eben auch. Und dann geht es auch noch ein bisschen um die Umgebung. Das finde ich auch ganz lustig, weil der Schimmel passt sich auch seiner Umgebung so ein bisschen an. D.h. je nach Temperatur, Feuchte oder Licht ist die Farbe und das Wachstum von Schimmel eben auch noch mal unterschiedlich. Und es gibt sogar einige Sorten, die ihre Farbe verändern, wenn sie Stressbedingungen ausgesetzt sind. Sind auch nur Menschen. Oh, der Schimmel. Der hat auch Stress.
SPEAKER 2
00:26:35
Stressgeplagter Schimmel.
SPEAKER 1
00:26:37
W√§re aber auch lustig, wenn wir bei Stress die Farbe √§ndern w√ľrden.
SPEAKER 2
00:26:40
Manche w√ľrden rot.
SPEAKER 1
00:26:42
Oder blau. Oder weiß. Blau? So Schlumpf. Schlumpfstress. Und dann hängt auch tatsächlich die Farbe noch mal von Alter und von dem Lebenszyklus vom Pilz ab. Also wie lange gibt es den Pilz schon? In welchem Teil seines Lebens? Schimmel. Ja, genau. Schon ein bisschen weiß. Ein bisschen weiß, genau. Ja, junger Pilz hat dann oft noch mal eine andere Farbe. Und das ist tatsächlich so. Weil der kann dann auch gerne mal weiß sein. Weil manche Schimmelarten fangen halt einfach weiß an zu wachsen. Und die werden erst dann später farbig.
SPEAKER 2
00:27:20
Viele. Oder ich w√ľrde sagen, auch die Masse ist tats√§chlich wei√ü vorher oder farblos.
SPEAKER 1
00:27:25
Deswegen ist es auch oft so schwierig, die zu entdecken. Ja, genau. Und bei der Blau-Forensik, oft bevor das Auge Schimmel sieht,
SPEAKER 2
00:27:34
sieht die Forensik deine Forensikausstattung.
SPEAKER 1
00:27:36
Ja, das ist ein sehr gutes Mittel, um das sichtbar zu machen. Ja, das ist schon sehr beeindruckend. Genau, also fängt weiß an und entwickelt später erst Farbpigmente. Und die können dann, wie gesagt, schwarz sein. Das ist auch ganz interessant, dass je nach Art das wirklich ... Also ich war mir auch lange gar nicht klar, bis ich das dann irgendwann mal erfahren habe, dass Schimmel nicht Schimmel ist,
SPEAKER 2
00:27:57
wenn es Arten gibt. Genau, da kann ich ja oftmals, wenn ich dann Schimmelproben nehme, auch schon sehen, okay, da gibt es jetzt zum Beispiel Aspergillus, bestimmte Arten von dem. Da wei√ü ich, der ist ein Indikator f√ľr Feuchte. Dann wei√ü ich auch, selbst wenn ich die Feuchte nicht erkannt habe,
SPEAKER 1
00:28:13
dass es vermutlich eine Feuchte gibt, zum Beispiel. Das ist nur ein kleines Beispiel. Ach, interessant, okay. Ja, den habe ich hier tats√§chlich auch aufgeschrieben, Aspergillus. Also ich habe mal so ein bisschen nach Farben sortiert. Also es gibt zum Beispiel Schwarz, dann Gr√ľn. Und Aspergillus auch, was du gerade sagtest. Auch Feuchte. Ja, die haben wir h√§ufig im Haushalt gerade. Dann kann es sein, dass es gelb ist, aber es kann auch rot oder rosa sein. Es gibt dann auch blaue und es gibt auch orangene Pilzsorten oder purpurfarbene. Und wie gesagt, das kann ein Hinweis auch auf die Giftigkeit, auf die Toxizit√§t von Pilzen sein und wie gef√§hrlich das eben f√ľr die Gesundheit ist. Deswegen ist es auch wichtig,
SPEAKER 2
00:28:51
dass man das auch einmal ins Labor schickt und dann guckt, was ist es und wie gef√§hrlich ist es. Wie gesagt, auch gerade f√ľr Kinder oder √§ltere Leute
SPEAKER 1
00:28:59
oder kranke Leute. Genau, und unabh√§ngig von der Farbe sollte man Schimmel in Innenr√§umen halt echt immer als Gesundheitsrisiko sehen. Das habe ich auch bei jeder Recherche noch einmal gelesen und wurde √ľberall noch einmal hingewiesen. Ich habe auch noch einmal ein paar interessante Sachen gefunden, die ich euch auch noch einmal verlinke. Und zwar gibt es noch ein paar spannende Sachen zu lesen von der Verbraucherzentrale. Guckt einfach mal in den Shownotes, wenn euch das interessiert, da k√∂nnt ihr noch einmal richtig einsteigen. Die Folgentipps findet ihr da auch. Und wenn ihr wisst, oh, da hat noch jemand Schimmel, empfehlt die Folge doch total gerne weiter. Packt das direkt in eure WhatsApp-Gruppe und sagt, hier Leute, statistisch ist durch Instagram von Hauswissen erwiesen, ihr habt alle Schimmel im Haus, h√∂rt mal rein. Genau so.
SPEAKER 2
00:29:43
Erstmal ein schönes Käsebrot essen.
SPEAKER 1
00:29:45
Erstmal ein sch√∂nes Schimmelk√§sebrot essen. Lecker. Erstmal sch√∂n hier Gorgonzola Ich w√ľrde sagen, Gorgonzola. Ich bin raus. Ich glaube, ich nehme Salami. Genau, mit Schimmel. Okay, wir kommen aus dem Thema heute nicht mehr raus. Also Leute, wir machen den Strich drunter f√ľr heute. Genau. Hast du einen Schl√ľssel? Gut. Mach du Platz. Weiter geht's. Untertitel von Stephanie Geiges